Alter und Gesundheit

Dass die Gesundheit einen hohen Wert in der Gesellschaft hat, ist jedem wohl bekannt. In Zeiten einer älter werdenden Gesellschaft wird Gesundheit und Fitness zunehmend wichtiger, da die Zahlen an Pflegebedürftigen stetig steigen. Der Pflegenotstand in den Krankenhäusern, Altenheimen und ambulanten Pflegediensten ist bereits jetzt spürbar. Zudem können sich viele Menschen weder eine 24 Stunden Pflege durch polnische Pflegekräfte leisten, noch die immensen Kosten einer Pflegeheimunterbringung aufbringen.

Um die eigene Pflegebedürftigkeit im Alter zu vermeiden nutzen bereits jetzt viele ältere Menschen die Angebote der boomenden Fitnessbranche. Sportarten wie z. B. Yoga, Qi Gong, Thai Chi kräftigen sanft die Muskulatur und fördern das Gleichgewicht.Dadurch bleibt die Beweglichkeit des Körpers lange erhalten und das Sturzrisiko sinkt erheblich. Selbst bei gesundheitlichen Problemen mit den Gelenken kann man mit den neuen E-Bikes noch lange das Fahrradfahren genießen.

Um die geistige Gesundheit zu erhalten, und fördern gibt es ebenfalls viele Möglichkeiten. In den Universitäten kann man sich, gegen eine Gebühr, in den meisten Studiengängen als Gasthörer einschreiben. Viele Volkshochschulen bieten neben ihren normalen Kursen auch spezielle Kurse für Senioren und interessante Studienreisen an. Bei der Ernährung, die vollwertig und ausgewogen sein sollte, ist es, wichtig Nahrungsmittel mit einer hohen Nährstoffdichte auszuwählen. Das ist sehr wichtig, da im Alter das Hunger- und Durstgefühl abnimmt. Ältere Menschen würzen ihre Speisen stärker, weil sich der Geschmackssinn verändert. Regelmäßige Check-ups und Vorsorgeuntersuchungen beim Hausarzt und Zahnarzt sollten wahrgenommen werden, um Krankheiten rechtzeitig festzustellen und zu behandeln. Krankenkassen bezuschussen auch Kurse für Wirbelsäulengymnastik und Yoga, nachfragen lohnt sich daher immer.